Das Projekt soll den Verkehr auf der Bundesstraße flüssiger machen und die Ortsteile Nieder- und Ober-Wöllstadt vom Durchgangsverkehr entlasten. Derzeit passieren täglich rund 13 000 Fahrzeuge die beiden Orte. Prognosen zufolge werden es im Jahr 2015 bereits 19 000 Fahrzeuge sein. Die Umgehungsstraße wird die Belastung um rund drei Viertel reduzieren und die Sicherheit, insbesondere für Fußgänger, erhöhen. Ferner ermöglicht sie es der Gemeinde, städtebauliche Maßnahmen zur Ortsgestaltung zu ergreifen.

Pressestelle: Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung
Pressesprecherin: Ulrike Franz-Stöcker
Telefon: (0611) 815 20 20, Fax: (0611) 815-2225
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quelle: http://www.wirtschaft.hessen.de/irj/HMWVL_Internet?rid=HMWVL_15/HMWVL_Internet/sub%2F9b3%2F9b340918-a2e2-a431-f012-f31e2389e481%2C%2C%2C11111111-2222-3333-4444-100000005004%26_ic_uCon_zentral%3D9b340918-a2e2-a431-f012-f31e2389e481.htm