Amt für Bodenmanagement Büdingen

Geplante Unternehmensflurbereinigung Wöllstadt B3/B45

Ladung
Das Regierungspräsidium Darmstadt hat für den Bau der Ortsumgehung Wöllstadt die Einleitung eines Flurbereinigungsverfahrens nach § 87 Flurbereinigungsgesetz (FlurbG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 16. März 1976 (BGBl I S. 546) in der derzeit gültigen Fassung beantragt. Das Verfahren soll der Bereitstellung des für den Bau notwendigen Landes dienen, entstehende landeskulturelle Nachteile ausgleichen und die mit dem Vorhaben verbundenen grundstücksrechtlichen Angelegenheiten regeln.
Vor der Verfahrenseinleitung sind die voraussichtlich betroffenen Grundstückseigentümerinnen und Grundstückseigentümer sowie die Erbbauberechtigten in geeigneter Weise über das Verfahren und die Kosten aufzuklären (§ 5 FlurbG).
Aus diesem Grunde findet am
Mittwoch, dem 15. September 2010,
um 20:00 Uhr
in der
Römerhalle,
Gartenstraße 19, 61206 Wöllstadt-Ober-Wöllstadt
eine Aufklärungsversammlung statt, in der ausführlich über den Zweck und den Ablauf des Verfahrens informiert und die Mitwirkungsrechte und -möglichkeiten der Eigentümerinnen und Eigentümer erläutert werden.
Hierzu sind alle Eigentümerinnen und Eigentümer sowie Erbbauberechtigten geladen, deren Flurstücke innerhalb der Abgrenzung des geplanten Flurbereinigungsgebietes liegen.
In der als Anlage beigefügten Übersichtskarte ist das voraussichtliche Flurbereinigungsgebiet dargestellt.
Im Auftrag
gez. Diddens
Amt für Bodenmanagement Büdingen
-Flurbereinigungsbehörde-

Geplante Unternehmesflurbereinigung B 3/B 45